JLL-Analyse: Transaktionsmarkt Studentenwohnen

Januar 2016 – Der deutsche Markt für Studentisches Wohnen nimmt an Fahrt auf: Zwischen 2011 und 2015 hat sich das Transaktionsvolumen auf 525 Millionen Euro vervierfacht. Verglichen mit Großbritannien (ca. 6,3 Mrd. Euro) ist das nach wie vor eher marginal. Allerdings ist in den letzten zwei Jahren eine Institutionalisierung und Professionalisierung dieses Spezialsegmentes zu beobachten. Auf Verkäuferseite dominieren eigentümergeführte Projektentwickler. Die Käuferseite ist etwas vielseitiger. Neben den eigentümergeführten lokalen Investoren sind auch institutionelle Investoren wie Versicherungen, Pensionsfonds oder Spezialfonds sowie internationale Asset- und Fondsmanager am Markt tätig. Nachfolgend finden Sie zwei Grafiken zum Transaktionsvolumen sowie zu den Käufer-/Verkäuferklassen von 2012-2015. Link